News der Schweizer Reisebranche

16.02.12 05:06
Heute drohen in Frankfurt massive Flugausfälle

Rund 200 Vorfeldbeschäftigte wollen heute Donnerstag für deutlich höhere Bezüge sieben Stunden lang streiken. Der Betreiber Fraport rüstet sich mit Lotsen aus dem Management, um mindestens die Hälfte der Flüge abzuwickeln.

Flugreisende müssen sich wegen eines drohenden Streiks auf dem Frankfurter Flughafen heute Donnerstag auf Verzögerungen und Ausfälle einrichten. Von 15.00 Uhr an wollen rund 200 Beschäftigte mit Spezialjobs auf dem Vorfeld den Betrieb lahmlegen, wie die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) am Mittwoch in Berlin ankündigte.

Der Betreiber Fraport will mit einer Schar von «Management-Lotsen» gegenhalten und mindestens die Hälfte des geplanten Verkehrs aufrechterhalten. Der für den Flugbetrieb zuständige Fraport-Vorstand Peter Schmitz forderte die Passagiere auf, sich bei ihren Fluggesellschaften zu informieren, ob die Flüge wie angekündigt stattfinden.

Vom Arbeitskampf bedroht sind am Donnerstag Hunderte Starts und Landungen am grössten deutschen Flughafen. Die am stärksten betroffene Lufthansa forderte umgehend strengere gesetzliche Regeln für kleinere Gewerkschaften in der Verkehrsinfrastruktur. Der beschlossene Streik der Frankfurter Vorfeldlotsen sei ein erneuter Beweis, dass man neue Spielregeln brauche, erklärte ein Sprecher des Unternehmens.





<- Zur Übersicht

  • Showtorrent
  • Limetorrents
  • Extratorrent