News der Schweizer Reisebranche

24.02.12 09:00
Emirates führt Kerosinzuschläge ein, Lufthansa erhöht

Wegen der angestiegenen Treibstoffkosten erhebt Emirates in der Schweiz erstmals Kerosinzuschläge. Auch die Lufthansa zieht nach und erhöht ihre Zuschläge.

Emirates lässt in einem Statement verlauten, dass die jüngsten Ölpreiserhöhungen bereits "erhebliche Kosten" für das Unternehmen darstellen. Der neue Zuschlag in der Schweiz, der für Flugtickets gilt, die nach dem 1. März 2012 ausgestellt werden, ermögliche es Emirates, "schneller auf Marktbedingungen zu reagieren, anstatt die Preiserhöhungen in einem langwierigen Verfahren in unsere Tarife zu integrieren". Die Anpassung gebe der Airline ausserdem die Möglichkeit, "Preise gegebenenfalls schnell wieder zu reduzieren".

Auch in Deutschland wird das Fliegen teurer: Nach ihrer Tochter Swiss erhöht die Lufthansa laut Spiegel Online erneut ihre Treibstoffzuschläge. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Lufthansa die Zuschläge dreimal erhöht. Nun werden ab dem 28. Februar Tickets für Flüge innerhalb Deutschlands und Europas um vier Euro teurer, womit der Zuschlag 35 Euro kostet. Langstreckenflüge werden zwölf Euro teurer, so dass sich der Zuschlag auf bis zu 134 Euro erhöht. Auf Flüge in den Nahen Osten und nach Ostafrika werde der Zuschlag jedoch nicht erhöht.

Bei der Lufthansa-Tocher AUA (Austrian Airlines) steigen ebenfalls die Kosten für die Zuschläge. Ab dem 28. Februar erhöhen sich die Zuschläge für Europa- und Nahostflüge um jeweils vier Euro auf 46 Euro für Flüge innerhalb Europas und auf 56 Euro nach Nahost. Bei Langsteckenflügen steige der Kerosinzuschlag wie bei der Mutter um zwölf Euro, so dass er für einen USA-Flug beispielsweise 132 Euro beträgt.





<- Zur Übersicht

  • Showtorrent
  • Limetorrents
  • Extratorrent