News der Schweizer Reisebranche

24.02.12 08:40
Pullis wärmen Frackträger

Strick kann Leben retten: Das Philip Island Rehabilitation Centre bei Melbourne hortet Mini-Pullover, um Zwergpinguinen im Fall einer Ölverschmutzung zu helfen.

Die Mini-Pullover verhindern, dass die Zwergpinguine giftiges Öl aus dem Gefieder picken.

Wenn Zwergpinguine beispielsweise nach einer Havarie mit Öl in Kontakt geraten, schaffen sie es meist bis ans Ufer. Dort angekommen, sind sie jedoch oft zu schwach, um sich zu reinigen. Damit sie das giftige Öl erst gar nicht schlucken, streiften ihnen Helfer früher normale Kleidungsstücke über. "Aber die Pinguine haben es immer wieder geschafft, diese abzustreifen", sagt Andrew Boocock vom Philip Island Nature Park. Strick-Pullis waren die perfekte Lösung: Sie sitzen eng und wärmen die erschöpften Tiere.

Gestrickt werden die Lebensretter von Tierfreunden aus aller Welt. Davon profitieren auch andere Einrichtungen: So kamen die Sweater Ende 2011 nach der Havarie des Frachters Rena auch in Neuseeland zu Einsatz. Und wenn das Philip Island Rehabilitations Centre Pullis übrig hat, werden sie den Plüsch-Pinguinen im Souvenirladen übergezogen. Die Verkaufserlöse fliessen zu 100 Prozent in verschiedene Artenschutz-Projekte und finanzieren die Arbeit des im vergangenen Jahr neu eröffneten Zentrums.





<- Zur Übersicht

  • Showtorrent
  • Limetorrents
  • Extratorrent