News der Schweizer Reisebranche

29.02.12 08:45
Aer Lingus weit über Erwartungen

Die nationale irische Fluggesellschaft hat mit 49,1 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2011 erneut einen positiven operativen Gewinn erzielt.

Bei um 6,0 Prozent gestiegenen Gesamtumsatzerlösen von 1,288 Milliarden Euro liegt das operative Ergebnis damit weit über den Erwartungen. Auch bei den Beförderungsleistungen legt Aer Lingus leicht zu: Die irische Airline beförderte im vergangenen Jahr 9,51 Millionen Fluggäste. Insgesamt knackt die Aer Lingus Gruppe (inklusive Aer Regional) mit 10,4 Millionen Passagieren die Zehn-Millionen-Grenze. Der Durchschnittserlös stieg pro Passagier um 4,8 Prozent auf 112,27 Euro.

CEO Christoph Müller führt das nach 2010 zweite äusserst positive Ergebnis darauf zurück, dass Aer Lingus seit zwei Jahren eine neue Strategie fährt. Dank der Reformprogramme sei es gelungen, trotz gestiegener Kerosin-Kosten, hohen Airport-Gebühren und der angespannten volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Irland das Jahr 2011 positiv abzuschliessen.

Auch auf dem deutschsprachigen Markt scheint die Strategie aufzugehen: Aer Lingus ist mit mehr als 80 wöchentlichen Nonstop-Verbindungen zwischen Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München sowie Wien, Zürich und Genf und den irischen Metropolen Dublin und Cork nach eigenen Angaben Marktführer.





<- Zur Übersicht

  • Showtorrent
  • Limetorrents
  • Extratorrent